Graustufen
Bilder deaktivieren
Sound bei Tastenanschlag
Schriftgröße

Häufigkeit

Malignes Melanom

Das auch als „schwarzer Hautkrebs" bekannte maligne Melanom ist der bösartigste Hauttumor, weil er häufig Tochtergeschwülste (Metastasen) bildet. Nach aktuellen Hochrechnungen erkrankten 2014 in Deutschland rund 36.400 Menschen neu an dieser besonders gefährlichen Form des Hautkrebses (alle angegebenen Erkrankungszahlen basieren auf Hochrechnungen des Krebsregisters Schleswig-Holstein).

Abbildung 1: Altersspezifischen Inzidenz des malignen Melanoms (je 100.000 Einwohner, altersstandardisierte Rate [ARS], Europa Standard) [GEKID-Atlas, 2014]

Basalzellkarzinom

Das Basalzellkarzinom ist der häufigste bösartige Tumor der Haut. Ca. 156.000 Menschen erkranken jedes Jahr in Deutschland neu an diesem Hautkrebs. Alle 10 bis 15 Jahre verdoppeln sich die Neuerkrankungszahlen.

Plattenepithelkarzinom

Das Plattenepithelkarzinom ist der zweithäufigste Hautkrebs. Ca. 98.000 Menschen erkranken jedes Jahr in Deutschland neu an diesem Hautkrebs. Tendenz steigend.

Abbildung 2: Altersspezifische Inzidenz der nicht-melanozytären Hautkrebse (je 100.000 Einwohner, altersstandardisierte Rate [ARS], Europa Standard) [GEKID-Atlas, 2014]